Hilfsnavigation:

Panoramafoto von Lotte mit einem 360 Grad Blick vom Wersener Marktplatz

Standortnavigation: Sie sind hier

Interessante Projekte für Gemeinde Lotte aus allen Ortsteilen

IKEK Lotte: Im 2. IKEK-Forum liegt der Fokus auf den Projektideen

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind ganz herzlich zum IKEK-Forum II im Rahmen der Erstellung des Integrierten Kommunalen Entwicklungskonzeptes am Montag, 14. Mai 2018, im Golfclub Dütetal eingeladen. Dort werden Projektideen aus den Dorfwerkstätten diskutiert und gebündelt. Für viele Ideen fehlen noch Ansprechpartner/Ideengeber/Paten, diese sind jedoch wichtig für einen solchen Prozess, da sie am besten wissen, was mit der einen oder anderen Projektidee gemeint ist.
In den vergangenen Monaten wurde für die Gemeinde Lotte das Integrierte kommunale Entwicklungs-konzept (IKEK) gemeinsam mit der Bevölkerung erarbeitet. In ortsteilspezifischen Workshops wurden Stärken und Schwächen, Besonderheiten, Ziele und Projektideen für die jeweiligen Ortsteile gesammelt. Im ersten IKEK-Forum wurden aus den ortsteilspezifischen Zielvorstellungen gesamtkommunale Ziele und Leitbilder formuliert, um die Gemeinde Lotte zukunftsfähig zu machen. Nun soll in einer gemeinsamen Diskussion überlegt werden, wie die gesetzte Ziele mit Maßnahmen/Projekten erreicht werden können.
Das Besondere am IKEK-Prozess: Die Bürgerinnen und Bürger von Lotte, Halen, Büren und Wersen hatten die Chance die Gemeinde mit ihren einzelnen Ortsteilen nach den eigenen Wünschen und Bedürfnissen zu gestalten. Im Laufe des Prozesses sind viele Projektideen bei der Gemeindeverwaltung und dem beauftragten Planungsbüro eingegangen. Die Bandbreite der gesammelten Projektideen reicht vom Begegnungsort für alle über Nachbarschafts-App bis zu Seniorenwohnen sowie viele touristischen Maßnahmen. Manche Projektideen werden sich erfahrungsgemäß schnell realisieren lassen und ihre positiven Auswirkungen auf das Gemeindeleben zeitnah entfalten. Andere werden gewiss einen längeren Zeitraum für die Umsetzung benötigen. Nun sollen die ortsteilspezifischen Ideen auf die gesamtkommunale Ebene transformiert werden. Zudem soll in dieser Veranstaltung über das IKEK-Motto abgestimmt werden. Dafür stehen den TeilnehmerInnen mehrere Vorschläge zur Auswahl.

Allgemeine Informationen rund um das IKEK gibt es im Internet sowie beim Büro planinvent, erreichbar unter Telefon 0251 - 48 400 18 oder per Mail unter info(at)planinvent.de.